Revolution ist ein People-Business

Disruption, Transformation, Digitalisierung – Diese Buzzwords sind derzeit in aller Munde, auch in den Chefetagen der deutschen Automobilbauer, wie das Handelsblatt in der vergangenen Woche im Artikel „Die verordnete Revolution“ berichtete. Der Beitrag verdeutlicht einmal mehr, wie schwierig es ist, tiefgreifende Veränderungen in Geschäftsmodellen etablierter Unternehmen einfach anzuordnen. Revolution ist ein People-Business. Es braucht Charaktere,…

mehr

Seit 100 Jahren perfekt geformt – Eine Design-Ikone feiert Geburtstag

Als „perfekt geformt“ und „aggressiv weiblich“ beschrieb sie einst der berühmte Industriedesigner Raymond Loewy: die Kontur-Flasche der Marke Coca-Cola. In diesem Jahr feiert die Flasche mit dem Hüftschwung ihr 100. Jubiläum. Heute vor genau 100 Jahren, nämlich am 16. November 1915, wurde das unverwechselbare Design patentiert. Das feiert Coca-Cola mit einer großangelegten Kommunikations-Kampagne. Heute gilt…

mehr

Zielgruppen werden zu Co-Creators der Unternehmenskommunikation

Der Zukunftsforscher David Bosshart fordert in einem Interview mit dem kressreport (Ausgabe 11/2015) zum Thema digitaler Wandel in der Medienbranche einen radikalen Wechsel. Die Medien müssen weg von der Produzentenperspektive und sich die Sichtweise der Konsumenten zu eigen machen. Bosshart illustriert dies mit dem Wandel in der Werbung: „Bisher war das Marketing die Erlebnisbühne und…

mehr

80 Jahre Fernsehen in Deutschland – Auf die nächsten 80 Jahre? Wie viel Fernsehen brauchen wir?

Heute vor genau 80 Jahren, nämlich am 22. März 1935, wurde im Haus des Rundfunks in Berlin deutsche Rundfunkgeschichte geschrieben. Das erste regelmäßige TV-Programm ging – damals noch als Propaganda-Kanal – auf Sendung. Seitdem haben sich Übertragungstechnik und Inhalte radikal verändert. Die Programm- und Sendervielfalt ist so groß wie nie, und immer neue Sparten-Sender sprießen…

mehr

Frankfurt während der Blockupy-Proteste – eine Burning Platform?

Titelbild: Steffen F. Schmidt Am Tag nach den Blockupy-Protesten nimmt die politische Debatte zu den gewalttätigen Krawallen Fahrt auf. Sie dreht sich vor allem um die Frage, wer für die durch nichts zu rechtfertigenden Exzesse verantwortlich ist und welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind. Debattiert wird auch im Bundestag in Berlin, gut 400 Kilometer Luftlinie…

mehr

WestTalk: Medienrecht in der Krisenkommunikation – No Go oder Must Have?

Am 22. Juli 2014 diskutierten im Frankfurter Büro von Deekeling Arndt Advisors in Communi­cations (DAA) Kommunikations­profis aus der Finanz- und Energiewirtschaft, dem Maschinenbau und dem Dienstleistungssektor über die Frage „Medienrecht in der Krisenkommunikation: No Go oder Must Have?“ Den Impulsvortrag hielt Prof. Dr. Dirk Dünnwald, einer der renommiertesten deutschen Medienrechtler, von der Kanzlei Prinz Neidhardt…

mehr

Christian Wulff: It’s the communication, stupid!

It’s the communication, stupid! Dieses, dem Wahlkampf Bill Clintons gegen George Bush sen. entlehnte Diktum möchte man Christian Wulff entgegenhalten. Am Dienstag (10.6.14) stellte der Bundespräsident a.D. in Berlin sein Buch „Ganz oben, ganz unten“ und mit ihm seine Version des Rücktritts vor – Medien- und Justizschelte inbegriffen. Vor allem die BILD bekam ihr Fett…

mehr

Zwischen Qualität und Profanität – re:publica 2014 spiegelt den digitalen Zeitgeist wider

Die re:publica ist das größte Klassentreffen der Netzgemeinde in Europa. Mit 18 Bühnen, 350 Sessions, 500 Rednern und über 6.000 Gästen aus mehr als 45 Ländern hatte die Digital-Konferenz, die in diesem Jahr bereits zum 8. Mal stattfand, auch in der analogen Welt so einiges zu bieten. Längst ist die re:publica nicht mehr der kleine…

mehr